Sie sind hier: Neues und Aktuelles / Reiseangebote
Donnerstag, 22. Juni 2017

Reiseangebot für 2017

 

    

Erlebnisreise nach Tilsit vom 30.08. bis 6.09.2017

8 Tage mit dem Bus über Marienburg mit Partner-Reisen nach Tilsit

5 Übernachtungen in Tilsit. Stadtführung, Stadtrundfahrt und Teilnahme am Stadtfest. Von Tilsit aus werden Tagesfahrten durchgeführt nach Trakehnen, in die Elchniederung und in die Rominter Heide. Höhepunkt bei der Rückreise ist eine Fahrt auf dem Oberländer Kanal.
Bei der Planung der Reise wurden die immer wieder genannte Wünsche wie, wenige Hotelwechsel, so kurz wie möglich und gutes Preis-Leistungsverhältnis, berücksichtigt Hinzu genommen haben wir ausdrücklich den Oberländer Kanal, weil er bisher seltener angefahren wurde und die Besichtigung der Marienburg.
Die Reiseleitung übernimmt der 2. Vorsitzende der Stadtgemeinschaft Tilsit, 
Norbert Subroweit.

Termin: 30.08.-06.09.2017
Preis p. P.                   EUR 769,-
EZZ                             EUR 120,-
Visagebühr                  EUR 85,-

1.  Tag: Anreise
Fahrt ab Hannover mit Zustiegsmöglichkeiten entlang der Fahrtroute bis nach Polen, Zwischenübernachtung in Marienburg.
 2. Tag: Marienburg
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Führung durch die Marienburg, eine der mäch­tigsten Backsteinburgen der Welt, die durch ihre Größe und Architektur noch heute die Besucher beeindruckt. Anschließend Weiterreise zum polnisch-russischen Grenzübergang, wo Sie Ihr russischer Reiseleiter, der Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes im nördlichen Ostpreußen begleiten wird, erwartet. Danach Weiterreise vorbei an Königsberg, Tapiau und Wehlau und weiter bis nach Tilsit, wo Sie Ihre Zimmer im Hotel „Rossija" beziehen. 
 3. Tag: Tilsit
Die ausführliche Stadtführung in Tilsit beginnt mit einem Besuch im teilweise neu gestalteten Park Jakobsruh mit einem Spaziergang zum wiedererrichteten Königin-Luise-Denkmal. Anschließend geht es durch die alten Wohnviertel zum Schlossmühlenteich. Auch die Gedenkstätte am Waldfriedhof wird während der Rundfahrt besucht. Abschluss und Höhepunkt der Stadtführung ist jedoch ein gemeinsamer Spaziergang durch die Hohe Straße. An den überwiegend sehr schön restaurierten Jugendstilfassaden kann man die einstige Schönheit der Stadt an der Memel erahnen.
4.  Tag: Stadtfest in Tilsit & Taxitag
Teilnahme am Stadtfest in Tilsit, einer der Höhepunkte Ihrer Reise, und Zeit zur freien Verfügung. Nicht versäumen sollten Sie einen Besuch im Stadtmuseum mit seinen wechselnden sehenswerten Ausstellungen. Daneben gibt es zum Stadtfest zahlreiche Attraktionen, viel Musik und Volksfeststimmung. Für Ihre individuellen Ausflüge steht unser bewährter Taxiservice bereit. Übernachtung in Tilsit.
5.  Tag: Rundfahrt durch die Elchniederung
Heute unternehmen Sie einen ganztägigen Ausflug durch den benachbarten Kreis Elchniederung. Am Vormittag geht es in die Gebiete nördlich der Gilge mit Besuch von Sköpen, Kuckerneese, Herdenau, Karkeln, Inse und einem Stopp am Jagdschloss Pait. Am Nachmittag durchfahren Sie den südlichen Teil der Elchniederung mit Besuch von Heinrichswalde, Seckenburg, Groß Friedrichsdorf und Kreuzingen. Übernachtung in Tilsit.
6.  Tag: Trakehnen & Rominter Heide
Ihr heutiger Ausflug führt in eine ebenfalls einzigartige Landschaft im Südosten des nördlichen Ostpreußens. Nach einem kleinen Stopp in Gumbinnen besuchen Sie Trakehnen mit der einst weltberühmten Gestütsanlage. Leider gibt es dort heute keine Pferde mehr. Anschließend erreichen Sie die einzigartige Rominter Heide. Unberührte Natur, eine Urwaldlandschaft mit kleinen Bächen und Biberbauten - Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die schönsten Plätze. Am Rande dieses Waldmassivs betreibt die russische Familie Sajac im ehemaligen Forsthaus Warnen ein kleines Gästehaus, hier werden Sie zur Mittagseinkehr erwartet. Übernachtung in Tilsit.
7.  Tag: Oberländer Kanal
Heute verlassen Sie Ihr Hotel in Tilsit und treten die erste Etappe der Heimreise an. Nach dem Passieren der russisch-polnischen Grenze erleben Sie noch einen Höhepunkt Ihrer Reise: eine Fahrt auf dem Oberländer Kanal, einer ingenieurtechnischen Meisterleistung des 19. Jahrhunderts. Hier überwinden die Schiffe auf der erst kürzlich restaurierten Strecke zwischen Buchwalde und Hirschfeld den Höhenunterschied zwischen dem Ermland und dem Oberland durch das sogenannte Aufschleppen über Rollberge. Anschließend Weiterreise nach Westen durch Pommern zur letzten Zwischenübernachtung in Schneidemühl / Pila.
8. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück Heimreise nach Deutschland. In der Mittagszeit wird bei Küstrin eine Rast auf einem polnischen Markt eingelegt.

Leistungen:
·       Fahrt im modernen Fernreisebus mit Klimaanlage, WC und Kaffeeküche
·       1 Ü/HP in Marienburg, Hotel "Centrum"
·       5 Ü/HP in Tilsit, Hotel „Rossija"
·       1 Ü/HP in Pila/Schneidemühl, Hotel „Gromada Rodio"
·       Besichtigungsprogramm wie beschrieben
·       deutschsprachige Betreuung während des Aufenthaltes nördl. Ostpreußensowie              zu den Besichtigungen in Polen
·       Visabeschaffung

 Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl 25 Personen, Programmänderungen vorbehalten.
Beratung und Anmeldung bei Manfred Urbschat, Bahnhofstr. 82, 03051 Cottbus, Telefon 0355 535544, E-Mail info(at)tilsit-stadt(dot)de 

oder besser  direkt bei

  
        

    

Zurück