Sie sind hier: Neues und Aktuelles
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Neues und Aktuelles

  

   

70 Jahre Stadtgemeinschaft Tilsit

Am 22. September 2017 fand in Schwerin eine Sitzung des Vorstandes der Stadtgemeinschaft stadt. Hier wurde damit begonnen, die siebzigjährige Geschichte der Stadtgemeinschaft zu würdigen, zu dokumentieren und darzustellen.
Mehr dazu finden Sie hier

     

Ulla Lachauer (Foto: privat)
Volles Haus im Stadtmuseum (Foto: privat)

Volles Haus im Stadtmuseum Tilsit

Ulla Lachauer las im Stadtmuseum aus ihrem Buch "Die Brücke von Tilsit".
Nachdem die Stadtverwaltung zunächst Bedenken gegen
diese Veranstaltung hatte, wollte sie dann aber nicht hinter
der Entscheidung der Stadt Königsberg zurückstehen und
erlaubte diese Lesung.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!

        

Norbert Subroweit überbringt die Grüße der Stadtgemeinschaft Tilsit (Foto: privat)

Stadtfest in Tilsit 2017

Das Stadtfest in Tilsit war in diesem Jahr wegen des heftigen Regens nicht so gut besucht.

Bei dieser Gelegenheit überbrachte der 2. Vorsitzende der Stadtgemeinschaft Tilsit, Norbert Subroweit, der Direktorin des Tilsiter Stadtmuseums, Angelika Spiljowa, die besten Grüße des Vorstandes.

Frau Spiljowa hatte Haltung gezeigt als sie sich dagegen wehrte, ein Bild des Tilsiter Schriftstellers, Johannes Bobrowski, aus einer Ausstellung anlässlich seines 100. Geburtstages zu entfernen.

Der Besuch des Stadtfestes fand im Rahmen einer Reise nach Tilsit statt.

Zum Reisebericht bitte hier klicken.

   

20.Treffen der Schulgemeinschaft „Neustädtische Schule Tilsit“

Vom 30.07.bis 03.08.2017 kamen wir zu unserem Jahrestreffen in der „ Alten Fuhrmanns -Schänke“ in der Lüneburger Südheide bei Hermannsburg zusammen. Die „Alte Fuhrmanns-Schänke“ hielt wieder alles, was man an Gastlichkeit, Gemütlichkeit, Service, Speisen und Getränken bei so einem „Oldie“-Treffen erwartet.

(weiterlesen)

   

Vorstand beriet Zukunftsfragen

Der Vorstand der Stadtgemeinschaft Tilsit trat am 4. August in Köthen/Anh. zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammen. Da im kommenden Jahr die Legislaturperiode der Stadtvertretung endet galt es, die Neuwahl der Stadtvertreter, der Kassenprüfer und des Vorstands vorzubereiten. Im Mittelpunkt standen Fragen des Generationswechsels und der Zukunftsgestaltung. Rechenschaftslegung und Neuwahl werden für den 25. Mai 2018 in Siegburg anberaumt. Die Kandidatenliste wird satzungsgemäß in der PAZ veröffentlicht.
(weiterlesen)

Der Vorstand der Stadtgemeinschaft Tilsit beriet Fragen der Zukunftsgestaltung

   

Die Tilsiter treffen sich 2018 in Eitorf

Hotel Schützenhof in Eitorf

In diesem Jahr 2017 gab es kein spezielles Tilsitertreffen und auch kein zentrales Deutschlandtreffen der Ostpreußen. Die Landsmannschaft Ostpreußen hatte auf eintägige dezentrale Regionaltreffen orientiert, weil viele unserer Landsleute nicht mehr in der Lage sind, die Strapazen einer langen Reise und eines zweitägigen Treffens auf sich zu nehmen. Stattdessen richtete die Landsmannschaft  den Blick auf dezentrale Regionaltreffen.
Diese hätten den Vorteil, angesichts nachlassender Mobilität die Anreisewege zu verkürzen und die Teilnahme zu erleichtern. Das ist richtig, aber (weiterlesen...)

   

(v.l.) Daniel Selmanski, Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Natalia Soroka Foto: Subroweit

Herausragende Bedeutung der Stadtgemeinschaft Tilsit


25 Jahre Städtepartnerschaft Kiel-Sovetsk

Zum Auftakt der Kieler Woche feierte die Stadt Kiel das 25jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Kaliningrad/Königsberg und Sovetsk/Tilsit.

In seiner Begrüßungsrede betonte der Stadtpräsident von Kiel, Hans-Werner Tovar, die erfolgreiche 25jährige Beziehung vor allem zu Tilsit und den herausragenden Beitrag der Stadtgemeinschaft Tilsit. (mehr lesen)

     

74. Treffen der Schulgemeinschaft-SRT-Realgymnasium/Oberschule

Nachdem sich die Schulgemeinschaft 2016 im Rahmen des Regionaltreffens der drei Kreise Stadtgemeinschaft Tilsit, Tilsit-Ragnit und Elchniederung in Gera traf, entschlossen wir uns in diesem Jahr wieder zu einer eigenen Veranstaltung. (mehr lesen)

Foto: privat

   

Tilsiter trafen sich in Leipzig

Das Regionaltreffen in Leipzig fand bei den Tilsitern großen Anklang. Dezentrale Regionaltreffen tragen dazu bei, angesichts nachlassender Mobilität die Anreisewege zu verkürzen und die Teilnahme zu erleichtern. Mit dem Glockengeläut des Königsberger Doms wurde die Veranstaltung feierlich eröffnet. Im Namen der Stadtgemeinschaft Tilsit hieß Vorstandsmitglied Erwin Feige die Teilnehmer herzlich willkommen.  (weiter lesen)

Mit besonderer Herzlichkeit begrüßten die Tilsiter den Stellvertretenden Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen, Hans-Jörg Froese. Foto Urbschat

    

Leute, es möcht der Holunder sterben...

MdB Klaus Brähmig überreicht das Relief Angelika Spiljowa (Foto: N.N.)

Aus Anlaß des 100. Geburtstages des Tilsiter Lyrikers Johannes Bobrowski (* 9.4.1917 in Tilsit; † 2.9.1965 in Berlin) überreichte MdB Klaus Brähmig im Namen der Stadtgemeinschaft Tilsit der Museumsleiterin Frau Angelika Spiljowa ein Relief, das der Künstler Sebastian Holzner erschaffen hat. An der Festveranstaltung nahmen neben zahlreichen lokalen Persönlichkeiten auch der litauische (im Bild links) und der deutsche Generalkonsul teil. Es trägt in deutscher und russischer Sprache Schlusszeilen aus dem Gedicht Holunderblüte von Johannes Bobrowski:

Leute,  es möcht der Holunder sterben an eurer Vergesslichkeit.

    

Dokumentation über die Trakehner erschienen

Der in Tilsit geborene Autor Hans-Joachim Zimmermann präsentierte sein Buch „Hommage an das ostpreußische Warmblutpferd Trakehner-Abstammung“ und überreichte es der Stadtgemeinschaft Tilsit ... mehr lesen

    

Ausstellung "Tilsit - Stadt ohne Gleichen"

Ausstellung- Das Kulturzentrum Ostpreußen präsentiert im Deutschordensschloss Ellingen vom 18.März bis 14.Mai 2017 eine Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Landsmannschaft Ostpreußen und der Stadtgemeinschaft Tilsit entstanden ist. Die Ausstellung ... mehr

    

Einladung zum Schultreffen 2017 der Königin-Luise-Schule

Königin-Luise-Schule – Das Schultreffen 2017 findet vom 11.-14. Juni statt. Austragungsort ist das Hotel "Berlin" in 29549 Bad Bevensen, Alter Wiesenweg 11. Anreise am 11. Juni, möglichst schon...

mehr lesen...

    

Erlebnisreise nach Tilsit vom 30.08. bis 6.09.2017

Nicht nur für Tilsiter interessant,
8-tägige Busreise mit Partner-Reisen über Marienburg nach Tilsit

5 Übernachtungen in Tilsit. Stadtführung, Stadtrundfahrt und Teilnahme am Stadtfest. Von Tilsit aus werden Tagesfahrten durchgeführt nach Trakehnen, in die Elchniederung und in die Rominter Heide. Höhepunkt bei der Rückreise ist eine Fahrt auf dem Oberländer Kanal.
Bei der Planung der Reise wurden die immer wieder genannte Wünsche wie, wenige Hotelwechsel, so kurz wie möglich und gutes Preis-Leistungsverhältnis, berücksichtigt Hinzu genommen haben wir ausdrücklich den Oberländer Kanal, weil er bisher seltener angefahren wurde und die Besichtigung der Marienburg.
Die Reiseleitung übernimmt der 2. Vorsitzende der Stadtgemeinschaft Tilsit, Norbert Subroweit.

Hier weitere Informationen zu Reiseverlauf, Kosten und Anmeldung 

    

Schultreffen Realgymnasium Tilsit

Unser nächstes Schultreffen findet im Mai 2017 in Berlin statt! Trotz – oder vielleicht auch gerade wegen (naturgegebener) ständig sinkender Schülerzahl haben wir uns noch einmal zu einem Schultreffen entschlossen. Und nun hoffen wir auf eine rege Teilnahme – auch wenn es manchem von Euch bestimmt schon sehr schwer fällt. Berlin wählten wir, weil die Anreise dann für die meisten nicht so weit ist.

mehr lesen

    

Jahrestreffen der Landsmannschaft Ostpreußen 2017

2017 findet ein Jahrestreffen der Landsmannschaft Ostpreußen statt. Das Jahrestreffen findet am 13. Mai in der Stadthalle in Neuß statt. Die Landsmannschaft hat sich für dezentrale Treffen entschieden, um beschwerliche Anfahrtswege zu vermeiden. Karten für die Veranstaltung in Neuß müssen vorab bei der Geschäftsstelle der Landsmannschaft Ostpreußen bestellt werden.

Ein weiteres regionales Treffen findet am 17. Juni in Leipzig statt. Mehr lesen...

    

Stadtgemeinschaft Tilsit gratuliert:

Museum feiert Jubiläum

Das Museum in der Schule von Uljanovo, früher Kraupischken, konnte anlässlich  des Schuljubiläums auf eine stolze Bilanz blicken. Unter der Leitung von Jurij Userzov gewann es eine überregionale Bedeutung als Erinnerungsstätte zur Bewahrung der ostpreußischen Geschichte und Kultur sowie des Lebens der einstigen Bewohner. Weiterlesen...

   

 

Cottbuser Tagung der Stadtgemeinschaft Tilsit

Im Mittelpunkt der Cottbuser Tagung der Stadtgemeinschaft Tilsit standen Fragen der weiteren Zusammenarbeit mit den kulturellen und kommunalen Institutionen in der Heimatstadt.

Weiterlesen...

       

Der „Tilsiter“ ist heimgekehrt!

Tilsiter – er ist in die Heimat zurückgekehrt

Der Tilsiter Käse ist nun wieder an seinen Ursprung, in die Region am Memelstrom zurückgekehrt. Am 1. Oktober 2016 wurde in Ragnit unter großer Anteilnahme der Bevölkerung eine Käsereimanufaktur feierlich eröffnet.

Weiterlesen...

    

Oberbürgermeister Kleffel bleibt unvergessen

Eine der bedeutsamsten Tilsiter Persönlichkeiten war Oberbürgermeister Heinrich Kleffel. Dreißig Jahre lang, von 1852 bis 1882 prägte er die Entwicklung der Stadt zu einem modernen Gemeinwesen.

Lesen Sie hier mehr

    

Tilsit Wandkalender 2017

Der Tilsit Wandkalender 2017 ist erschienen. In jedem Buchhandel kann dieser Wandkalender in der Größe DIN A 4 zum Preis von 19,90 € bestellt werden (ISBN 978-3665459598).

 

    

Tilsit – die Stadt ohne Gleichen

Ausstellung fand reges Interesse


Großer Andrang herrschte am 22. Juli 2016 in den Räumen des Tilsiter Museum für Stadtgeschichte. Mit einer festlichen Zeremonie wurde die Ausstellung „Tilsit – die Stadt ohne Gleichen“ eröffnet.

Lesen Sie hier mehr über die Eröffnung

Inzwischen ist die Ausstellung beendet, der Katalog, in dem die Historie dieser Stadt ohne Gleichen abgebildet wird, ist aber noch erhältlich.

Mehr zum Katalog und wie Sie ihn erhalten, finden Sie hier

  

    

Hohe Achtung vor Max von Schenkendorf

Die Stadt Tilsit ehrt einen ihrer bedeutendsten Lyriker – Buch mit 40 Gedichten in russischer Sprache herausgegeben

Über die Präsentation des Buches lesen Sie hier

    

Zurück