Sie sind hier: Tilsit heute - Sovetsk / Begegnungen
Montag, 21. August 2017

Begegnungen

Besuch aus dem schweizerischen Tilsit

Bruno Buntschu, der Gründer der Ortschaft Tilsit in der Schweiz, weilte zu einem Besuch in Kiel.
Ihm ist es zu verdanken, dass es seit über drei Jahren wieder den Namen Tilsit in Europa gibt.
Bruno Buntschu war beeindruckt von den Erinnerungen an die Stadt am Memelstrom, die er in den Archivräumen besichtigen konnte. Der Besuch wird zur weiteren Vertiefung der Beziehungen zwischen der Stadtgemeinschaft und dem schweizerischen Tilsit beitragen.
Eine besondere Überraschung wurde dem Ehrenvorsitzenden Horst Mertineit zuteil. Bruno Buntschu mit dem russischen Chor Cantabile im Gefolge suchte ihn an seinem Krankenbett auf, um ihm ein Ständchen zu bringen. Die russischen Sängerinnen trugen drei Lieder vor, für die sich Horst Mertineit in bewegten Worten bedankte.

Russischer Chor „Cantabile Tilsit“ in Heiligenhafen


Das russische Vokalensemble "Cantabile Tilsit" hatte weitere Auftritte.

Jochen Gawehns berichtet:

Wieder einmal waren unsere Freunde aus Tilsit hier zu Besuch, wenn auch nur kurz.

Am 8. Dezember traten die fünf bezaubernden Frauen unseres Vokalensembles „Cantabile Tilsit“ in Heiligenhafen auf. Es ist das dritte Konzert, das die Tilsiterinnen hier in Heiligenhafen gaben.
Der Auftritt wurde nur positiv bewertet, die Zuhörer sind begeistert gewesen.
Die Mitstreiter meines Russisch-Kurses, alle Musikliebhaber, waren auch im Konzert anwesend, einschließlich unserer Lehrerin, Nelja Rau. Sie selber musiziert auch.
Allen hat das Konzert sehr gefallen.
Ich freue mich, dass ich das Konzert für sie vorbereiten durfte.
Es wird gewünscht, dass wieder ein Auftritt in Heiligenhafen stattfindet.
Geplant ist ein Zeitpunkt Ende November.
Bereits tags zuvor waren die Tilsiterinnen auf der Insel Fehmarn zu Gast. Dort konzertierten sie in der alten schönen Kirche in Bannesdorf.
Edmund Ferner, Landesvorsitzender und Kulturreferent der LM Ostpreußen in Schleswig-Holstein, hatte dieses Konzert ermöglicht.
Auch hier gab es regen Besuch und große Zustimmung.
Anschließend waren die Sängerinnen und Ludmila Gulaewa als Moderatorin der Gruppe und ihr Fahrer Alexander (Deutschstudium!) bei uns zu Hause eingeladen.
Am nächsten Tag ging die Fahrt wieder nach Tilsit bei Schnee und Eis. 

Nachfolgend der Zeitungsartikel der „Heiligenhafener Post“, vom 10. 12. 2010 und weitere Stimmen :  Lesen Sie hier:


Sportliche Begegnung
Die Jugend-Ringermannschaft von TUS Gaarden im Mai 2010 in Tilsit

Tilsit hat sich zu einem bedeutenden Zentrum des Ringersports entwickelt. Alljährlich findet das internationale Babinow-Gedenkturnier statt. Im Rahmen der Kieler Städtepartnerschaft fuhr unlängst eine Jugend-Ringermannschaft von TuS Gaarden nach Tilsit, um am diesjährigen Turnier teilzunehmen. In einem großen Teilnehmerfeld von 220 Aktiven aus Russland und den baltischen Staaten schlugen sich die Kieler Jungs beachtlich und errangen in der Jugend D-Klasse (bis 31 kg)  sogar den Turniersieg. Die Tilsiter Jugendringer, die bereits dreimal zu Städtevergleichstreffen in Kiel weilten, sind im September 2010 mit einem Ringerteam zum Tag des Sports nach Kiel eingeladen. Die sportliche Begegnung wird ein weiterer Schritt sein, die Kieler Partnerschaft mit der Stadt am Memelstrom mit Leben zu erfüllen.
Hans Dzieran 

Zurück